Wo Sie unser Fleisch geniessen können:

Unser leckeres Fleisch vom Hochlandrind können Sie in Vollendung probieren im Best Western Bellevue Rheinhotel in Boppard oder auch im Hotel zur Post in Klotten an der Mosel. Gerne empfehlen wir auch den Winzerhof Gietzen in Hatzenport/Mosel.

Links Highland Cattle

Sie suchen Infos zur Rasse Highland Cattle ?

Der Verband deutscher Highland Cattle Züchter und Halter e.V.

Sonstige interessante Linktipps:

Lecker Essen in Boppard - da empfehlen wir Restaurant Le Chopin des Bellevue Rheinhotels in Boppard

Neben Familienaufstellungen, ist unsere Hauptleidenschaft das NLP: BURGEN SEMINARE

Qi-atsu - Leben in Bewegung: Qi-atsu - Leben in Bewegung

Genussreise Mosel. Die Frankfurter Autorin Barbara Goerlich hat für ihren Artikel im Slowfood Magazin (Ausgabe 5/2009) engagierte Winzer und ebensolche Köche getroffen und über unsere Highland-Cattle Zucht Hunsrück berichtet. Sehr empfehlenswerter Bericht, hier können Sie ihn downloaden: PDF Genussreise Mosel

Wir empfehlen Ihnen gerne das Weingut Lubentiushof an der Terrassenmosel.

Computerprobleme? Für Privatpersonen, Freiberufler und kleine Unternehmen im Raum Rhein-Mosel-Vorderhunsrück. we-do-it

Für Tomatenfreunde: Tomaten.de, alte und seltene Tomatensamen

Urlaub an der Mosel geplant? Hier finden Sie gemütliche Ferienhäuser an der Mosel

OeKOPORTAL - Das Webverzeichnis der Oekobranche

Trailer Point GmbH ist Ihr Partner in Sachen Trailer und Anhänger.
Milanleder



Kunden sagen über uns:

Kommentar einer zufriedenen Kundin:

Hallo Herr Wehr. Hier die Rückmeldung zur Qualität und Geschmack des von ihnen gelieferten Rindfleisch. Wir sind total begeistert und werden mit Sicherheit wieder auf sie zukommen. Somit vielen Dank und bis bald... Ihr Knut G.

wir fühlen uns wie die Eichhörnchen im Herbst und schwelgen in der Gewissheit, dass es uns gut gehen wird, was das leibliche Wohl anbetrifft.

Steaks, Braten und Filet schön und übersichtlich verpackt, nehmen dem neurotischen Städter, der außer der "LILA KUH" kaum einen gedanklichen Kontakt zum Rind herstellen kann ( oder will ) die "Schrecknisse" eines Traumata - behafteten Bildes vom Schlachtvorgang. Ergo ist die beruhigende Vorstellung vom friedlich grasenden und ohne Stress vom Leben zum Tod beförderten Rind gerade für den Städter beruhigend. Der Ekel staut sich im Supermarkt, wird verpackt in große Plastiksäcke abgegeben an die Kunden, die immer noch nicht bereit sind, den Biolandwirt anzunehmen ( selber schuld!)

Die Bratwurst war ein Gedicht, abgelöscht mit einem trockenen Riesling, verfeinert mit ein wenig Schmant - ein Hochgenuss.

Und die Salami! Ein riesiges Vorhängeschloss für den Kühlschrank besorgen, sonst hat diese Wurst eine sehr niedrige Lebenserwartung!
Ja, wir sind richtig froh, dass uns damals Ihr Prospekt ins Auge fiel, wir essen Fleisch wieder mit Genuss.

Von einer zufriedenen Kundin
56154 Boppard-Windhausen